Magnetfeldtherapie

BEMER – Positive Wirkungen der Therapie schon nach kurzer Zeit

BEMER ist eine hochentwickelte Magnetfeldtherapie. Die Anwendung nutzt ein gepulstes elektromagnetisches Feld, um die spezielle, patentierte Signalkonfiguration in den Körper des Anwenders zu bringen. Dieses Signal wiederum kann die eingeschränkte Durchblutung der kleinsten Blutgefäße verbessern.

MAGNETFELDTHERAPIE

So wirkt sich BEMER auf die Gesundheit aus

Die Mikrozirkulation der kleinen Blutgefäße versorgt die Zellen des Körpers mit Nährstoffen und Sauerstoff. Ist die Zirkulation eingeschränkt, kann dies vielfältige Beschwerdebilder begünstigen. BEMER unterstützt eine gesunde Mikrozirkulation und stärkt damit das körpereigene Immunsystem.

Bemer

Die BEMER Anwendung

Die BEMER Anwendung ist eine hochentwickelte Magnetfeldtherapie, die gezielt auf zentrale Funktionen im Körper wirkt. Die BEMER Anwendung nutzt ein gepulstes elektromagnetisches Feld, um die einzigartige, patentierte BEMER Signalkonfiguration in den Körper zu bringen. BEMER kann die eingeschränkte Mikrozirkulation verbessern, also die Durchblutung der kleinen und kleinsten Blutgefäße. Das Ergebnis: Durch BEMER kann der Prozess der Zellversorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff sowie der Abtransport von Stoffwechselendprodukte unterstützt werden. Der Wirkmechanismus der BEMER Medizinprodukte wurde in zahlreichen Studien wissenschaftlich untersucht.

01

Signalwirkung

Die Spulen in den BEMER Applikatoren erzeugen ein gepulstes elektromagnetisches Feld mit patentiertem Signalgefüge.

02

Überragend übertragen

Über das Magnetfeld wird das Signal in den Körper transportiert.

03

Kommt besser an

Durch die BEMER Anwendung können der Prozess der Zellversorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff sowie der Abtransport von Stoffwechselendprodukte unterstützt werden.

Bemer

Alle Vorteile

Die Anwendung ist sicher, komfortabel und einfach. Regelmäßig angewandt kann die Mikrozirkulation verbessert werden. Eine optimale Mikrozirkulation wirkt sich auf unsere Gesundheit aus:

Häufig gestellte Fragen zu BEMER

Bei der physikalischen BEMER-Gefäßtherapie in unserer Praxis liegen Sie bequem auf einer Matte. Eine spezielle Steuereinheit erzeugt elektromagnetische Impulse und überträgt diese über die Matte auf Ihren Körper. Dabei können die Pumpbewegungen der kleinen Gefäße gezielt stimuliert werden, um die Abwehrkräfte, die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und das Immunsystem zu stärken. Weiterhin kann die physikalische Therapie dazu beitragen, die Wundheilung zu verbessern, Genesungsprozesse anzuregen und die Regenerations- und Reparaturprozesse in Schwung zu bringen.

Die Anzahl, Dauer und Intensität der Behandlungen erfolgt jeweils nach Empfehlung und Absprache der Ärztin.

Die BEMER-Therapie ist eine sichere Methode zur Anregung der Mikrozirkulation. Bisher sind sogar bei langjähriger Anwendung keine Nebenwirkungen bekannt. Während der physikalischen Therapie tritt lediglich ein Kribbeln oder Wärmegefühl als körpereigne Reaktion auf das Magnetfeld im Körper auf. Ein Zeichen, dass die Mikrozirkulation angeregt ist.

Nicht angewendet werden darf die BEMER-Therapie nach Organ- oder Zelltransplantationen und frischen Schlaganfällen, bei fiebrigen Infektionen, Herz-Rhythmus-Störungen, Aneurysmen, Psychosen und Epilepsie. In der Schwangerschaft, bei Tumoren oder anderen schwerwiegenden Erkrankungen und bei der Einnahme bestimmter Medikamente (Blutverdünner) sollten Sie mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen, ob BEMER bei Ihnen durchgeführt werden kann.

Selbstverständlich klären wir mit Ihnen vor der Therapie, ob die BEMER-Behandlung für Sie geeignet ist.

Wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit eines Menschen entscheidend von einer funktionierenden Mikrozirkulation abhängen. Bei allen höheren Lebensformen werden die Versorgung der Zellen mit Sauerstoff und Nährstoffen, die Entsorgung von „Abfallprodukten“, lebenswichtige Informationen über Hormone und Botenstoffe, die Immunabwehr und vieles mehr über die Durchblutung reguliert. Die Leistungs- und Funktionsfähigkeit jeder einzelnen Körperzelle, der Muskeln, Gelenke, Organe, Drüsen, des Immunsystems usw., alles hängt von einer optimalen Ver- und Entsorgung über die Mikrozirkulation ab.

Unter Mikrozirkulation versteht man den Anteil unseres Blutkreislaufs, welcher die Versorgung jeder einzelnen Körperzelle über einen geregelten Blutfluss mit dem notwendigen Sauerstoff, aber auch mit Nährstoffen gewährleistet. Gleichzeitig hat die Mikrozirkulation die Aufgabe, die Stoffwechselendprodukte wie Kohlendioxid, die durch die Zellarbeit anfallen, abzutransportieren.
Wie das Wort „Mikro“ bereits ausdrückt, handelt es sich hier um äußerst kleine Gefäße. Somit haben wir in unserem Körper ein riesiges Netzwerk an kleinsten Blutgefäßen, die teilweise 400 x dünner als ein Haar sind.

Kontakt

Wir sind für Sie da!

Fill out my online form.

Öffnungszeiten 

Montag bis Freitag
08:00 bis 14:00 Uhr

Samstag
8:00 bis 12:00 Uhr

Zentrum für Hyperbarmedizin

Holstenstr. 79-81
22767 Hamburg
Tel:  040 – 63 27 34 34
Fax: 040 – 63 23 444
mail@hbo-hamburg.de

© 2024 HBO Zentrum Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.